Nextcloud

Nextcloud ist eine freie Software für das Speichern von Daten auf einem eigenen Server. Bei Einsatz eines Clients wird der Server automatisch mit einem lokalen Verzeichnis synchronisiert. Dadurch kann von mehreren Rechnern, aber auch über eine Weboberfläche, auf einen konsistenten Datenbestand zugegriffen werden. Im Gegensatz zu kommerziellen Speicherdiensten wie Dropbox oder OneDrive kann Nextcloud auf einem privaten Server oder Webspace ohne Zusatzkosten installiert werden. Dadurch behält man die vollständige Kontrolle über seine Daten und die Bedenken gegenüber einem Datenmissbrauch werden minimiert.
Der Gründer von ownCloud, Frank Karlitschek, hat am 2. Juni 2016 Nextcloud als Fork bekannt gegeben. Seither wird Nextcloud aktiv von Frank Karlitschek, weiteren Mitgliedern des Original-Teams von ownCloud und einer großen Gemeinschaft weiterentwickelt. Nextcloud bietet einige Funktionen an, die ownCloud nicht, oder nur in dessen Enterprise-Version anbietet.

Dazu gehören unter anderem: (Die hier gelisteten Möglichkeiten sind nicht im vollen Umfang Bestandteile unseres Angebots!)

  • SAML Single Sign-On Authentifizierung (SSO)
  • Integration mit Windows-Netzfreigaben (SMB/CIFS), externen Speicher mit Swift, FTP/SFTP, WebDAV, Amazon S3, Google Drive und Dropbox
  • Passwort-Richtlinien
  • Anpassen der Marke (Branding)
  • Anonyme Uploads
  • Konferenzen via WebRTC
  • Integration von Collabora Online, einer auf LibreOffice basierenden Online-Office-Applikation
  • Unterstützung für Kontakte und Kalender
  • Volltextsuche
  • Monitoring (Web/API)-Schnittstelle
  • Brute-Force-Schutz
  • Zwei-Faktor-Authentifizierung
  • uvm.

 

Möchten Sie Nextcloud testen, so können Sie dies unter  nextcloud.mycloud-schule.de

Füllen Sie dazu vorab das unten stehende Formular aus und senden dies ab. Sie erhalten zeitnah in einer Email die Zugangsdaten, mit der Sie die Nextcloud für 1 Woche testen können. Im Anschluss wird der Zugang samt aller darin befindlichen Daten gelöscht. Eine weitere Einschränkung: Sie erhalten lediglich 100 MB Speicherplatz.

Screenshot des Desktop Clients unter Linux

 Download Sync-Client für PC, Mac und Linux

 

Apps für Android und iOS:

 

1-wöchiges Zugangsformular: